etausch

Über Ernst TAUSCH Einrichtungshaus GmbH & Co. KG

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Ernst TAUSCH Einrichtungshaus GmbH & Co. KG, 51 Blog Beiträge geschrieben.

Aktion – 20 Jahre SLIM

20 Jahre SLIM

20% Rabatt auf den Esstisch SLIM von Arco.

Aktion vom 15.04. bis 31.10.2024

True classics never get old.

Der SLIM-Tisch des Designers Bertjan Pot hat Geburtstag, genau wie Arco: Der beliebte Klassiker wird 20 Jahre alt, und das will gefeiert werden.

Während des Aktionszeitraums vom 15. April bis 31. Oktober 2024 bieten wir 3 Größen und 2 Versionen zu einem Jubiläums-Sonderpreis an: Sie erhalten einen Nachlass in Höhe von 20% auf den regulären Verkaufspreis (inkl. MwSt.)
Auf alle anderen Größen und Varianten der Modelle Slim und Slim+ gibt es einen Nachlass von 10% auf den Verkaufspreis.

1300 Eiche schwarz (P- oder N-Lack)

210 x 90 x 75 cm ab €4080, – jetzt €3195,-
240 x 90 x 75 cm ab €4392, – jetzt €3450,-
280 x 90 x 75 cm ab € 4661,- jetzt €3695,-
Verkaufpreis inkl. MwSt.

1100 Eiche natur (P- oder N-Lack)

210 x 90 x 75 cm ab €4080, – jetzt €3195,-
240 x 90 x 75 cm ab €4392, – jetzt €3450,-
280 x 90 x 75 cm ab € 4661,- jetzt €3695,-
Verkaufpreis inkl. MwSt.

Ihnen gefällt eine minimalistische und klare Formensprache?

Dann lassen Sie sich darauf ein, zu entdecken, welche Gestaltungsmöglichkeiten der Tisch SLIM, jetzt zum Aktionspreis, ihrem zu Hause bietet.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von TAUSCH

Briccole Di Venezia – RIALTO von RIVA1920

Briccole Di Venezia …ein besonderer Luxus aus dem Meer… die Kommode RIALTO von RIVA1920.

Der Legende nach wird Venedig Anno 421 gegründet. Kaufleute aus der wohlhabenden Stadt Aquileia waren es, die sich wiederholten Angriffen durch das Römische Reich bewusst entzogen, indem sie sich fern ab vom Land und von Wasser umgeben ansiedelten. Der Untergrund Venedigs ist sandig, äußerst matschig und durchsetzt von Überbleibseln gesunkener Inselreste. Früh stellte sich die Frage, wie das bedeutende Handelsgeschäft in einer völlig von Wasser umgebenen Stadt, so z.B. das Anlegen der Handelsschiffe, aber auch die Kennzeichnung der Wasserstraßen, funktionieren kann. Briccole ist die Bezeichnung zwei oder drei miteinander verschnürten, großen und aus dem Wasser ragenden Holzstämme und somit die Problemlösung Venedigs damals wie heute. Es sind 12 bis 18 m lange und 25 bis 40 cm dicke Eichenstämme. Auch einzeln tief in den Boden der Lagune gerammt und über die Wasseroberfläche ragend, kennzeichnen sie die Schifffahrtswege und zeigen gleichzeitig den aktuellen Wasserstand der Gezeiten auf.

Direkt hinter dem Flughafen geht es in wenigen Minuten zu Fuß zur Anlegestelle, von welcher uns das Schnellboot in hoher Geschwindigkeit, nahezu über die Wasseroberfläche hinwegfliegend, in die Stadt hineinbringt. Die Wasserstraße ist deutlich gekennzeichnet durch zahlreiche, oft als Duo oder Trio aus dem Wasser ragenden Briccole-Gebilden. Über den Canal Grande erreichen wir schließlich die Rialto Brücke. Gerade angekommen, schon bietet sich uns ein Schauspiel der dort routinierten Art: Pflock-Arbeiten sind in vollem Gange! Die über eine Dauer von 10 bis 25 Jahre in der Lagune eingepflockten  Stelen massiven Eichenholzes, werden mit Schwimmbaggern ausgebohrt, verladen und gegen neue Eichenstämme ausgetauscht. Diese neuen als „Landestegs“ und „Wegweiser“ dienenden Stelen, werden mit dem Baggerarm lautstark und stoßweise kräftig schlagend, in den Meeresboden hineingetrieben. Ein wahrhaftig eingespieltes, versiertes, venezianisches Team, teilweise kooperierend aus unterschiedlichsten Entfernungen, beherrscht Maschinen, Meer und obendrein sehr galant, das Manövrieren des regen Verkehrs zu Wasser.

Angriffen und Korrosion ausgesetzt, insbesondere von Muscheln, Würmern, den Gezeiten, Wind und Wetter, verbleiben diese 12 bis 18 m langen Eichenholzstämme bis zu 25 Jahre festgepflockt im Meerwasser. 
Während Briccole-Eiche in früheren Jahren als „nutzlos“ entsorgt oder verbrannt wurde, haucht RIVA1920 auch aus ökologischen Gründen, diesem besonderen Rohstoff aus der Lagune, ein neues Leben ein: Vorwiegend sind es Briccole-Tischplatten, aber auch Kommoden, wie z.B. die bei uns im Einrichtungshaus stehende RIALTO-Kommode (B/T/H: 64,8 cm / 46,3 cm / 138,5 cm). Die von der Natur, Wasser, Muscheln, dem sog. Schiffsbohrwurm, gezeichnete Maserung, erzählt (s)eine Geschichte, die es unverwechselbar zum Unikat der besonderen Art macht.

Das gräulich anmutende Briccole-Holz weist auf einen langen Verbleib im Wasser hin, es erhält so auf natürliche Art die Farbe von Antik-Eiche.
Nun aber stellt sich die Frage, nach der besonderen Fladerung bzw. Holzmaserung des Briccole-Eichenholzes?

Es ist nichts anderes als ein einzigartiges, der Natur selbst zu verdankendes, Resultat: Dank einer kleinen länglichen Muschelart bezeichnet als sog. Schiffsbohrwurm, namens Teredo, die sich bohrend, runde Gänge ins Holzinnere verschafft und darin lebt, spiegelt sich Einmaligkeit. Dabei kann je nach Art des Musters auf die Wassertiefe geschlossen werden, in der das Eichenholzstück über Jahre gestanden hat.

Schließlich stellt sich die,  aus Nachhaltigkeitsgründen, wichtige Frage, wo das in Unmengen gebrauchte Eichenholz für Venedig (nach-) wächst. In Norditalien? Könnte nicht auch unser Schönbuch mit seinen unzähligen Eichen hierzu über die Jahre beigetragen haben?

Sollte dem so sein, fragt sich, was mit dem Schönbuch-Stamm 3323 geschieht. Ist er der heimischen Industrie vorbehalten, oder vielleicht  der Venezianischen Lagune?
Wie dem auch sei, wir erfreuen uns jedenfalls an der, von der Natur in so besonderer Weise veredelten und möglicherweise zurückgekehrten Schönbuch-Venedig-Eiche.
Könnte nicht ein Einzelstück dieser besonderen Art, vielleicht wie kürzlich zum „Hochzeitsschrank“, oder eine wahre legendäre Bereicherung unseres Wohnens werden?

Wir, das Team von TAUSCH, freuen uns jedenfalls, Ihnen ein echtes Stück „Lagunen-Eiche“, die RIALTO-Kommode, zeigen zu können.

Wir grüßen Sie herzlich und freuen uns auf Ihren Besuch!

Neugierig sein auf WOHNEN und LEBEN im Jahr 2024 – Das Team von TAUSCH auf der IMM

Welche Trends präsentiert werden, ausgedrückt in Gestaltung, Form und Farbe …, davon fühlt sich das Team von TAUSCH auf der IMM (Internationalen Möbelmesse) 2024 in Köln besonders angesprochen.

Sich inspirieren lassen bedeutet auf der Suche auch nach neuen Techniken, bezogen auf unsere Planungsarbeit mit und für unsere Kunden, zu sein.

Neues sehen, erproben, besitzen, erfühlen…, das betrachten wir als wesentliche Aufgabe eines jeden Messebesuchs.

Ins Gespräch kommen, sowohl mit den Repräsentanten unserer Herstellerfirmen als auch den Designern unserer Möbel sowie der fachliche Austausch, sind für uns von Bedeutung.

Dass ein gutes Polstermöbel sehr viel mehr kann, als in seiner Formgebung und seinem Bezug zu überzeugen, beweist 2024 wieder einmal unser Hersteller COR. Darunter z.B. das Sitz- und Lounge-Modell NOOK, in einem warmen Rot-Ton bei uns im Einrichtungshaus stehend: Materialien und Aufbau des NOOK sind äußerst hochwertig ausgewählt und das Modell dazuhin in Deutschland gefertigt. NOOK ist im Design durch seine klare und besondere Formensprache weder an eine Zeit noch an einen Stil gebunden. Unterstützt durch die Möglichkeit, auch einmal den COR-eigenen Reparaturservice in Anspruch nehmen zu können, wird das Möbel absolut im Sinne von „COR-ever“ zu einem einmaligen und formschönen Begleiter für ein anspruchsvolles Zuhause.

Geht es auf der Messe um die Farbwelt 2024, so werden Polstermöbel, angezogen in Blau-Grüntönen, u.a. in einem tiefen Meeresblau, auch in einem warmen Laub-Grün oder dazwischen in einem hellen Türkis, gezeigt. Ob es sich bei diesen aktuellen Farbkonzepten um eine Anlehnung an das aus der Modeszene bekannte sog. „Dopamine Decor der guten Laune“ handelt, davon ist eher nicht auszugehen, wohl aber steht fest, dass sich der aktuelle Farb-Trend an den 80er Jahren orientiert.
Bei der Farbgestaltung von Wänden zeigen sich neben den ebenfalls satten Blau- und Beigetönen, durchaus auch der „Pantone 13-1023-Jahres-Farbtrend“ „Peach Fuzz“, ein zarter pudriger Pfirsichtraum. Dabei kann die Wand zur spannungsreichen Kulisse für Möbel in kräftigeren Farbtönen werden, wozu auch ein starker und warmer Rot-Ton zählt.

Spannende Entwicklungen gibt es bezogen auf die Auswahl von Materialien, sowohl Neuheiten wie bio-basierte Kunststoffe und die Verwendung von Rohstoffen aus nachwachsendem Bestand, als auch die sichtbare Wiederentdeckung von altbekannten Materialien, wie Linoleum.

Neben einigen Neuheiten aus der Welt des Designs, zeigt THONET den Klassiker S 32 und S 64 in einem neuen Gewand. Im Sinne von „Herkner meets Breuer“ wird der, aus den 1920ern exklusiv für THONET designte, Stahlrohstuhl mit der neu entwickelten Bezugs-Farbkollektion „DARK MELANGE“, versehen. Dabei treffen natürliche Farbnuancen an den Holzelementen und Gestellen auf ein dunkel changierendes Rohrgeflecht.

Allumfassend steht nach dem Messebesuch in Köln für uns, das Team von TAUSCH, fest: Kräftigere Farben, besonders gutes Design und die Möglichkeit, absolut umweltschonende Materialien einzusetzen, ermöglichen für das Jahr 2024 dem Wohnen und Leben Persönlichkeit und Ausdruck zu verleihen.

Deshalb freuen wir uns auf den Austausch und die Begegnung mit Ihnen!

Aktion – JAHRESWECHSEL

Aktion – JAHRESWECHSEL bei TAUSCH

Möbel Tausch - einrichten - Aktion JAHRESWECHSEL

20 %, 30 % und 50 % auf ausgewählte Artikel unserer Ausstellung!

Aktion vom 09.12.2023 bis 13.01.2024

Sie suchen eine Lösung für ein noch schöneres Zuhause?

Unserer Art und Weise, Sie in Ihren ganz persönlichen Wünschen, Ideen und Vorstellungen für ein noch schöneres Zuhause zu unterstützen, kommt unsere „Aktion Jahreswechsel“ sehr gelegen! Während dieser Zeit bieten wir Preissenkungen auf zahlreiche, in der Qualität und im Design äußerst hochwertige Möbel- und Einrichtungsstücke an.

So ist darunter z.B. auch das in einem haptisch und optisch sehr warmen Leder bezogene Sofa CONSETA von COR (B/T/H: 234 cm / 97 cm / 80 cm) mit einer Preissenkung von 20%. Unter den Esstisch-Angeboten befindet sich der von RIVA1920 hergestellte DT TABLE SQUARED (L/B/H: 240 cm / 100 cm / 75 cm), aktuell preisreduziert um 30%. Sollten Sie sich nach einem neuen Bett umschauen wollen, dann begutachten Sie das in Schoko-Braun Leder-bezogene und Chromkufen-versehene Modell PLAISIR von CHRISTINE KRÖNCKE an ( B/L/H: 150 cm 219 cm, 93 cm) welches mit einer Preissenkung von 20% versehen ist.

Nutzen Sie die Chance „Aktion Jahreswechsel“, um Ihrem Zuhause mehr Möglichkeiten zu geben.

Sofa TARU mit Hocker – Ligne Roset

Regulärer Preis: 6.334,- Euro
Aktionspreis: 5.067,20 Euro

Schuhschrank STRIPES – Schönbuch

Größe B/T/H: 176 cm / 64 cm / 230 cm
Regulärer Preis: 4.800 Euro
Aktionspreis: 2.400 Euro

Bett MD13 – Möller Design

ohne Einlage
Größe B/T/H/LF: 204cm / 214cm / 127cm / 180 x 200cm
Regulärer Preis: 4.021 Euro
Aktionspreis: 2.415 Euro

mit Einlage
Größe B/T/H/LF: 204cm / 214cm / 127cm / 180 x 200cm
Regulärer Preis: 8.503 Euro
Aktionspreis: 4.255 Euro

Tisch DT Table SQUARED – RIVA1920

Größe L/B/H: 240 cm / 100 cm / 76 cm
Regulärer Preis: 4.810 Euro
Aktionspreis: 3.370 Euro

4 Stühle TADAO – Ligne Roset

Größe B/T/H/SH: 71,50 cm / 51,50 cm / 85,40 cm / 51,90 cm
Regulärer Preis: 5.488 Euro
Aktionspreis: 3.845 Euro

Sofa MAHO – Wendelbo

Regulärer Preis: 7.620 Euro
Aktionspreis: 5.335 Euro

Sein Sie neugierig auf viele hochwertige Einrichtungsstücke. Das Team von TAUSCH setzt mit großer fachlicher Kompetenz alles daran, auch zum Jahreswechsel Ihr Zuhause noch schöner zu gestalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

50 Jahre TOGO & TRIO bei TAUSCH – Eröffnungsabend 05.10.2023

Das Einrichtungshaus TAUSCH feiert 50 Jahre Wohnklassiker, darunter TOGO von Ligne Roset und TRIO von COR

Unter dem Motto „Das Jahr 1973 – Leger, modular, und doch so klar…” lädt das Tübinger Einrichtungshaus TAUSCH am 05.10.2023 ein.

Interessiert und sich einlassend auf eine spannende Zeitreise in das Jahr 1973, präsentiert vom jungen TAUSCH-Team, wurden die geladenen Gäste hineingenommen inmitten den Bann der Charakteristik einer Zeit mit frischem Lifestyle und neuen Formen des Wohnens und Loungens. Damit einhergehend auch das Jahr der Kreationen der beiden Jubiläums-Möbelklassiker TOGO und TRIO.

Dass 1973 auch das Jahr der Kreation eines ganz neuen Wohn- und Lebensstils zu bezeichnen ist, spiegeln die beiden Wohnikonen, die TOGO von Ligne Rose und das TRIO von COR, ganz im Sinne von „Leger, modular, flexibel und doch so klar“ wider.
Während der Designer des TOGOs, Michel Ducaroy, ursprünglich Bildhauerei studierend, sich sein Modell eher skulptural und einem erdenden Wohnen zuordnete, lag dem Schweizer Design-Duo Hero und Odermatt bei der Gestaltung ihres TRIOs größtmögliche Mobilität und Variabilität am Herzen.

Was liegt nun zum 50. Geburtstag der Möbelklassiker näher, als ihnen ein jeweils unverwechselbares Geburtstagskleid zu kreieren: Ob gepaart mit einem expressiven Entwurf von dem Designer Pierre Frey oder bezogen und edel `in Kante gelegt´ mit dem unverwechselbaren Kuschelstoff, – beides weist darauf hin, dass den Designern der beiden Herstellerfirmen für dieses kongeniale Aufeinandertreffen von Modell und Outfit ein großes Lob gebührt.

Äußerst spannend wurden die Gäste von den leitenden Firmen-Repräsentant*innen, Frau Hiltrud Reckels von Ligne Roset, Herrn Stephan Kappel-Sudbrock sowie Herrn Tenzer von COR, mental mit in ihre jeweiligen Design- und Produktionsstätten, nach Frankreich und Ostwestfalen mitgenommen. Das Tübinger Einrichtungshaus TAUSCH setzt mit den beiden, ebenso familiengeführten Partnerfirmen, Ligne Roset und dem Hause Lübke-COR, inzwischen auf lange und zuverlässige Verbindungen.
Was liegt also näher, als die Jubiläen der beiden Top-Wohnmodelle, der TOGO und dem TRIO, zusammen zu feiern.

Die musikalische Umrahmung, angelehnt an die 70er Jahre, das Glas französischen Wein mit entsprechenden Häppchen, führten bei Gästen und Gastgeber zu einem gelungenen Abend mit neuen Inspirationen und Gedanken rund um das Wohnen im Jahr 1973, heute so aktuell wie nie!

Vielen Dank allen Freund*innen und Kund*innen unseres Einrichtungshauses, insbesondere den leitenden Repräsentant*innen für das aktive Mitwirken eines gelungen Abends, der bezogen auf die 70er, aber auch ´im Hinblick auf jede andere Zeit zeigt, dass unser Zuhause und das Einrichten schlussendlich immer auch ein Spiegel der Gesellschaft und dem vor diesem Hintergrund sich befindenden Individuum aufzeigt´.*

Ihr Team des Einrichtungshauses TAUSCH

* (Vgl. Casper zitiert nach Kries, M. , 2019)

50 Jahre TOGO & TRIO bei TAUSCH

Möbel Tausch - einrichten - Togo & Trio Event

Leger, modular und doch so klar …
ganz im Stil des Jahres 1973

1973, einerseits signifikant für politische Ereignisse und deren Auswirkungen, wie eine bis dahin in Deutschland nie dagewesene Ölkrise, andererseits charakteristisch für einen frischen Mode- und Lifestyle-Zeitgeist sowie das Jahr der kreativen Offenheit für Neuschaffungen der besonderen Art. Darunter das erste Mobilfunktelefon, der Porsche 911 und schließlich Wohnmöbel für einen neuen Lebensstil: „Leger, modular, flexibel und doch so klar“.

Das sind sie, die beiden Wohn-Ikonen, TOGO von Ligne Roset und TRIO von COR. Das Tübinger Einrichtungshaus TAUSCH setzt inzwischen auf lange und zuverlässige Verbindungen mit den beiden ebenso familiengeführten Partnerfirmen, dem westfälischen Hersteller Lübke-COR und dem im französischen Briord angesiedelten Unternehmen Ligne Roset. Was liegt also näher, als die Jubiläen der beiden Top-Wohnmodelle, TOGO und TRIO zusammen zu feiern.

Während der Designer des TOGOs, Michel Ducaroy, ursprünglich Bildhauerei studierend, sich sein Modell eher skulptural und einem erdenden Wohnen zuordnend, lag dem Schweizer Design-Duo Hero und Odermatt bei der Gestaltung ihres TRIOs größtmögliche Mobilität und Variabilität am Herzen. Was die beiden Firmen zu diesen Modellen so ganz „aus dem Nähkästchen“ zu berichten haben, werden uns die jeweiligen leitenden Repräsentant*innen live mitteilen.

TOGO – Ligne Roset

Möbel TAUSCH - einrichten - Sofa TOGO

designed in 1973 by
Michel Ducaroy

TRIO – Cor

Möbel Tausch - einrichten - Franz Hero und Karl Odermatt

designed in 1973 by
Franz Hero und Karl Odermatt

Lassen Sie sich an diesem Abend mitnehmen auf eine kurze Zeitreise in das Jahr 1973, feiern Sie mit uns bei einem Glas Wein und Häppchen sowie netten Begegnungen den Geburtstag der beiden Wohn-Ikonen.

Wir freuen uns auf SIE!

Ihr Team von TAUSCH

Wiedereröffnung nach Renovierung

Überraschungen, Muse und die große Lust am Wohnen

… Nach gelungener Renovierung jetzt Wohnen und Leben wieder auf allen 7 Etagen

Neues schaffen, eine Phase der Renovierung hinter sich lassen und das zu feiern, genau das war der Anlass unserer Einladung am 30.06.2023.

Neu gestaltete Wohnzonen, erweiterte Beratungsinseln sowie Bereiche der Muse, des Verweilens und der Kunst, laden nun wieder auf allen 7 Etagen zum Erleben und Erkunden ein.

Während eines Rundgangs durch das Einrichtungshaus TAUSCH fallen zunächst zwei neu gestaltete Beratungszonen und ein ausgewähltes und facettenreiches Angebot an Wohntextilien ins Auge.

Sich atmosphärisch inspirieren zu lassen, in Wohn-, Architektur und Designliteratur zu stöbern, währenddessen eine kleine Pause einzulegen, ins Gespräch zu kommen und sich atmosphärisch mit Wohnen und Leben rundum auseinanderzusetzen, das sind Themen, die uns für unsere Kunden am Herzen liegen.

Die Frage, ob Kunst in Form eines Einzelunikats des einen oder anderen renommierten Künstlers Wohnen bereichert, erweitert oder Atmosphäre im Wohnen gerade dadurch zum Ausdruck gebracht werden kann, sind für uns wichtige Themen.

Im Jahr 2023 gibt es gleich zwei Geburtstagskinder, was bei uns im Einrichtungshaus an der Präsentation der Modelle unschwer zu erkennen ist: Es sind das TOGO, entworfen von Michel Ducaroy und umgesetzt von Ligne Roset sowie das vom Design-Duo Franz Hero und Karl Odermatt entworfene Modell TRIO von COR. Beide feiern als echte Wohn-, Sitz- und Lounge-Klassiker ihren 50. Geburtstag.

Wir, das Team vom Einrichtungshaus TAUSCH haben die Wiedereröffnung aller sieben Etagen am 30.06.2023 nach der Zeit der Renovierung zum Anlass für eine Feier mit unseren Kunden genommen.

Das besondere Highlight des Abends war die Präsentation „Wie gelingen Ideen, Design und deren Umsetzung zum Möbelstück“ bzw. der spannende Einblick in die Designwelt von Herrn Jürgen Laub des renommierten Büros „Jehs + Laub“ Stuttgart.

Bei netten Unterhaltungen, Apero, dem Glas Wein und Musik wurden die neu gestalteten und veränderten Räume erkundet.

Allen Kunden und Freunden des Einrichtungshauses danken wir für ihr Kommen und Mitfeiern. Wir freuen uns Sie bald wieder begrüßen zu dürfen, spätestens wenn die Tage kürzer werden und wir an die schöne Zeit des Wohnens denken.

Wir, das TEAM des Einrichtungshauses TAUSCH, wünschen Ihnen noch gute, erholsame Sommertage und grüßen Sie herzlich bis zum Wiedersehen!

Der Esstisch GALERIE von E15 – Ein Entwurf des PRITZKER-PREIS-TRÄGERS 2023

Der Esstisch GALERIE von E15 – Ein Entwurf David Chipperfields, des PRITZKER-PREIS-TRÄGERS 2023

Überraschung oder war es vorherzusehen? Der Pritzker-Preis 2023 geht an den englischen Architekten David Chipperfield!

Der Pritzker-Preis, ein seit 1979 jährlich verliehener, höchstdotierter und nach seinem Preisgründer, dem Hyatt-Hotel-Besitzer Jay A. Pritzker benannten Preis, kann auch als der geltende Nobelpreis der Architektur angesehen werden. Und es sind kraftvolle, zugleich feinfühlige Statements einer Jury, die David Chipperfield 2023 für sein Können und Schaffen zum verdienten Pritzker-Preisträger 2023 küren:

David Chipperfield, so heißt es, sei einer, der „seinen Job mache, indem er Relevanz und Format ausbalanciere …“. Sein in tiefem Wissen verankertes architektonisches Agieren zeige sowohl Intelligenz als auch Bescheidenheit … . So läge Chipperfields Rolle als Architekt, insbesondere wenn es um Sanierungen, u.a. der Berliner Neuen Nationalgalerie von Ludwig Mies van der Rohe, gehe, zwischen Mut und Zurückhaltung. … „Subtil und kraftvoll“ in seiner Architektursprache, … jedoch auch „radikal, wenn es um Zurückhaltung und Ehrfurcht vor Geschichte und Kultur gehe.“

Die Neue Nationalgalerie in Berlin ist ein Ort, an dem sich zwei große Architekten begegneten: 2012 wurde David Chipperfield damit beauftragt, eine Architekturikone des 20. Jahrhunderts, erbaut von Ludwig Mies van der Rohe aus dem Jahr 1963 – 1968, zu restaurieren. Im Zuge dieser Restaurierung wurden von ihm auch neue zu den Räumen passende Möbel entworfen, darunter in erster Linie der Tisch GALERIE.

Der Esstisch GALERIE, entworfen von David Chipperfield, weist in seiner klaren Geometrie einen Bezug zum Gebäude auf. Mit seinem markanten und großen Format spiegelt er die stützenfreie und offene Architektur des National-Galerie-Gebäudes.

Seinen Namen trägt der Tisch GALERIE nach dem vorgesehenen Bestimmungsort, der Galerie, die heute das Café beherbergt. Die Statik des Tisches basiert auf speziellen Metallbeschlägen, die ihn für weite Auskragungen der Tischplatte an beiden Seiten stabilisieren. Der Frankfurter Werksbetrieb E15 fertigt GALERIE in drei Längen mit oder ohne Auskragung. Dabei ist der Esstisch Galerie wahlweise in den Variationen Eiche-geölt, Eiche-lackiert oder schwarz-lackiert ausführbar.

Der zum Tisch GALERIE gepaarte Stuhl KARNAK, einerseits überzeugend in seiner radikalen Modernität, andererseits bestechend in seiner bedingungslosen Einfachheit, wurde bereits 1925 vom Frankfurter Architekten Ferdinand Kramer (22.01.1898 – 04.11.1985) entworfen. Es war, nebenbei bemerkt, auch Kramer, der als Architekt und Designer der frühen Moderne sowie der Nachkriegsmoderne von Mies van der Rohe damit beauftragt wurde, für die Weissenhof Siedlung in Stuttgart die Möblierung zweier Wohnungen zu gestalten.

Kramers Entwürfe faszinieren noch heute durch ihre radikale Modernität und eine bedingungslose Einfachheit. Einen wesentlichen Teil seines Wirkens verbrachte er in Frankfurt und im Universitäts-Bau. 23 dieser Gebäude sollen von ihm geplant, errichtet und auch im Innenausbau bis ins Detail verwirklicht worden sein.

So ist der elegante, archetypische und 1925 entworfene Stuhl KARNAK ein Beweis für Ferdinand Kramers meisterhafte Schlichtheit. Das geradlinige Profil von KARNAK mit einer leicht geschwungenen Rückenlehne und handgeflochtenem Sitz, der den entsprechenden Komfort bietet, bleibt konsequent auf das Wesentliche reduziert.

Wir, das Team von TAUSCH, freuen uns diese unlängst auf der Salone del Mobile in Mailand präsentierte, wunderschön und formvollendete Massivholz – Essgruppe in Eiche geölt zusammen mit dem Stuhl Karnak und seinem natürlichen Geflecht-Sitz, bei uns im Einrichtungshaus stehen zu haben. Lassen Sie sich verführen, einfach mal am Tisch des Pritzker-Preisträgers 2023, David Chipperfiled, Ihren Platz einzunehmen!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Neugierde!

Bildquelle: Berlin Neue Nationalgalerie, Autor: Savin, A., Nov. 2021, WikiCommons

TRIO von COR – Alles bleibt anders, unveränderlich, veränderlich …

„Alles bleibt anders, unveränderlich, veränderlich“ … Die blockartige Flexibilität des TRIOs von COR

Klar und gradlinig ist TRIO in seiner Formensprache. Ein wahres Stück Architektur-Brutalismus. So, als wäre es nach dem Aussägen mit einer Kettensäge in einen kuschelweichen und anschmiegsamen Umhang gehüllt. Diese geradezu großartige Raumpräsenz wurde vor genau 50 Jahren von Franz Hero und Karl Odermatt, dem Design-Büro ‚team form ag‘, als Modell TRIO entworfen.

Die Idee der Designer, mit nur drei simplen Elementen, dem Sitzhocker, der Rücken- und einer Eck-Lehne, dem Wohnen und Loungen maximale Flexibilität verleihen zu können, ist einzigartig. Unter dem Motto „einfach mal umstellen“ wird immer wieder Neues und auch Überraschendes geschaffen, denn „mobil sein“, das ist die Kompetenz des TRIOs von COR.

Mit seinen markanten Doppelnähten, die einerseits so voneinander abgrenzend, andererseits auch wieder so verbindend sind, wird TRIO auch schnell mal für Freunde zum komfortablen Gästebett umgewandelt.

Auf der Salone del Mobile 2023 in Mailand präsentierte sich TRIO unlängst bezogen in einer gelungenen Outfit-Kombi, einem Materialmix von Cord, Chenille sowie dem Jubiläumsbezug, ganz nah am Motto „Unser Geburtstagskind 2023!“

Wegen des Jubiläums gibt es TRIO 2023, bezogen im Festtagskleid, in vielen Farben zum Geburtstags-Aktionspreis: Vorzugskombination im neuen 90er Stoff statt 6.900 € jetzt für 6.100 €.

Seien Sie neugierig auf diese einmalige blockartige Flexibilität, die sich vielfältig erliegen, erlümmeln und erträumen lässt.

Wir, das Team von TAUSCH freuen uns sehr auf Sie!

Wir suchen Sie! – Monteur | Schreiner (m/w/d)

Monteur | Schreiner | Techniker (m/w/d)

Als kleines, familiengeführtes und teamorientiertes Einrichtungshaus im hochwertigen Möbelsegment, suchen wir

Monteur | Schreiner | Techniker (m/w/d) in Vollzeit.

Unser oberstes Prinzip ist es, in Kooperation mit unserem Planungs- und Beratungsteam, für höchste Kundenzufriedenheit bei der Lieferung, Montage, und dem Service vor Ort überzeugen zu können.

Sie sind …  Sie bringen mit …

  • Eine handwerkliche Ausbildung, vorzugsweise als Schreiner, gerne auch eine andere Qualifikation mit handwerklichem Geschick und Herzblut bzw. Freude an Ihrer Arbeit
  • Führerschein Klass B
  • Verantwortungsbereitschaft, selbständiges Arbeiten und verfügen über angemessene Sprachkompetenz
  • Interesse an Weiterbildungsangeboten

Wir bieten …

  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld / 13. Monatsgehalt
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet, sowohl im Einrichtungshaus, in der Werkstatt zur Liefervorbereitung und der Auslieferung, als auch ein wertschätzendes Team und nette Kunden
  • Kein Zeitdruck, weil Qualität das oberste Ziel ist
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung und Qualifizierung

SIE sind bei uns im Team wichtig! Denn einige dieser Merkmale und Kompetenzen treffen auf Sie zu. Außerdem sind Sie an einer abwechslungsreichen, verantwortungsvollen und langfristig angelegten Position in einem innovativen, kleinen und erfolgreichen Einrichtungshaus mit hochwertigen Produkten interessiert. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an:

bewerbung@tausch-wohnen.de

oder rufen Sie uns an: 07071 22495

Wir freuen uns sehr darauf, SIE kennenzulernen!

Nach oben